• 1. November 2018
  • Masterthesis

Wissen Gestalten

Entwicklung und Umsetzung eines Gestaltungskonzepts für Lehrmedien zur Farbenlehre

Von Ariane Clermont
Masterthesis Farbdesign
an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst
Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Fakultät Gestaltung
22.06.2018

Erstprüfer: Prof. Timo Rieke
Zweitprüfer: Prof. Alessio Leonardi

Wissen Gestalten

Unser ganzes Leben lang haben wir das Bedürfnis, Neues zu lernen. Neben dem Lernen von kognitiven Eigenschaften, dem Umgang mit Gefühlen und Erfahrungen im Zwischenmenschlichen, gibt es eine Reihe von wissenschaftlichen Themen, welche im Bildungssystem ihren Platz finden. Eines dieser Themen ist die Farbenlehre, welche im Kunstunterricht vermittelt werden soll. Farbe ist nicht aus dem Bildungssystem wegzudenken und stellt einen wesentlichen Faktor unserer Wahrnehmung dar. Doch obwohl Farbe so vielfältig ist, geht die Wissensvermittlung der Farbenlehre an vielen Schulen nicht weit über einseitige Farbsystematiken hinaus. Damit beinhaltet der Unterricht nur einen Bruchteil der Farbenlehre und lässt dabei die wichtigen Themen der Farbwahrnehmung und der Essenz der Farbe aus. Aus diesem Grund muss der Lehrinhalt der Farbenlehre auf einen aktuellen Stand gebracht und mit passendem Lehrmaterial unterstützt werden. Erst dann haben die SchülerInnen die Möglichkeit, sich der Ganzheitlichkeit des Themas Farbe bewusst zu werden und durch eine bewusste Wahrnehmung das Gesehene mit allen Sinnen zu begreifen.

Das Endergebnis in Form eines Gestaltungskonzepts soll auf alle Schulfächer übertragbar sein um komplexe Sachinhalte besser vermitteln zu können. Das Ziel ist es, Farbe als Kommunikationsträger und Informationsgrafiken als Wissensvermittler so einzusetzen, dass das Lernen an weiterführenden Schulen erleichtert und Wissen nachhaltig verankert wird. Außerdem besteht im Bereich der Farbenlehre der Anspruch, den Unterrichtsinhalt an die aktuellen Bedürfnisse der SchülerInnen anzupassen und über Farbsystematiken hinaus zu informieren. Der Schwerpunkt der Farbenlehre soll in dem Umgang mit den grundlegenden Wahrnehmungsphänomenen liegen und SchülerInnen darüber hinaus in ihrer persönlichen Entwicklung fördern. Daher beschäftigt sich die vorliegende Arbeit nicht nur mit der Entwicklung von neuen Lehrpostern, Arbeitsblättern, Lehrbuchseiten und Lernspielen, sondern auch mit der Gestaltung des Lehrinhalts des Kunstunterrichts.

Auf Grundlage des derzeitigen Stands der Forschung über die gestalterischen sowie inhaltlichen Qualitäten von Lehrmedien und den gesetzlichen Gestaltungsvorgaben für Lehrmaterialien wurde ein Gestaltungskonzept zur Wissensvermittlung mit klassischen Lehrmedien entwickelt und umgesetzt.

Auszüge aus der Arbeit

 

Download Masterthesis

zu den PersonenWeblinks

Ariane Clermont – Kontakt: clermont@gmx.net

Erstprüfer: Prof. Timo Rieke

Zweitprüfer: Prof. Alessio Leonardi

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst
Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen – Farbdesign


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites Top