• 23. April 2018
  • Literatur

Gesprächsstoff Farbe

Beiträge aus Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft

Dr. Konrad Scheurmann, Dr. André Karliczek (Hrsg.), Gesprächsstoff Farbe. Böhlau Verlag GmbH & Cie. Köln 2017, 698 S. 442 farb. und 22 s/w-Abb. ISBN 978-3-412-50939-2

Abstract

Gesprächsstoff Farbe fokussiert vor allem auf die kommunikativen Potentiale der Farbe. Die Autorinnen und Autoren aus den Künsten, den Geistes- und Naturwissenschaften, der Wissenschafts- und Technikgeschichte sowie der Wissensvermittlung betrachten in Ihren Beiträgen aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Alltagsphänomene Farbe und Licht und deren Bedeutung und Wirkung als Kommunikationsmedium zwischen dem Einzelnen und seiner Lebenswelt, zwischen Individuum und Gesellschaft.

In sieben Kapiteln und reich bebildert widmet sich das Buch über den Zeitraum der letzten 250 Jahre den vielfältigen Aspekten, in denen Farbe und das sie erzeugende Licht die alltägliche Dingwelt, Werke der Kunst, der Gestaltung und Architektur, gesellschaftliche Strukturen und Verhaltensweisen, die Bild-Sprache und Vermittlung der hochspezialisierten Human- und Naturwissenschaften sowie unseren Stadtraum und die Wahrnehmung unserer Umwelt prägen.
Einblicke in die Farbmaterialforschung hinsichtlich Alterung oder Verlust von Farben veranschaulichen die Bedeutung von Farbmaterialien als eine häufig sehr fragile Informationsquelle über die Zeitschichten kultureller Artefakte und deren kulturgeschichtliche Aussage und Interpretation.

Die Hauptbeiträge erfahren Kommentare aus anderer fachlicher Perspektive, Expertengespräche und Interviews eröffnen spezielle und individuelle Sichtweisen auf das Thema Farbe und Licht. Künstlerseiten zwischen den Kapiteln verstehen sich als eine weitere Kommentarebene. Ein Kompendium von aktuellen Lehrmitteln für die Vermittlung des Farbthemas in der Lehre rundet Gesprächsstoff Farbe ab. In den Band sind die Ergebnisse des an der TU Dresden, der HfBK Dresden, der FSU Jena und der TH Köln verankerten BMBF-geförderten Forschungsprojekts Farbe als Akteur und Speicher. Historisch-kritische Analyse der Materialität und kulturellen Codierung von Farbe – FARBAKS eingeflossen.

Download Inhaltsverzeichnis

 

Download Leseprobe

 

Download Flyer
zu den AutorenWeblinks

Dr. Konrad Scheurmann

Konrad Scheurmann ist Kunstwissenschaftler und leitet das BMBF-Verbund-Forschungsprojekt „Farbe als Akteur und Speicher“ (FARBAKS).

Dr. André Karliczek

André Karliczek ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik der Universität Jena.

Böhlau Verlag GmbH & Ciezum Buch

FARBAKS – Webseite

Technische Universität Dresden – Webseite

Friedrich-Schiller-Universität Jena – Webseite


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites Top