• 14. Juni 2016
  • Literatur

Farbstrategien in der Architektur

Literatur zum Zusammenspiel von Architektur und Farbe

Haus der Farbe – Fachschule für Gestaltung in Handwerk und Architektur (Hrsg.), Farbstrategien in der Architektur. Schwabe Verlag Basel 2015, 152 S., 18 Farbtafeln und 6 Klapptafeln, Gebunden. ISBN 978-3-7965-3420-1

Autoren:
Fiona McLachlan / AnneMarie Neser / Lino Sibillano / Marcella Wenger-Di Gabriele / Stefanie Wettstein

Vorwort:
Iain Boyd Whyte

Neue Publikation zum Potenzial von Farbe

Wie kann Farbe Räume gestalten? Wie spielen Farbe und Raum zusammen? In diesem Buch werden anhand von Bauten aus dem 20. und 21. Jahrhundert sechs Strategien im Umgang mit Farbe in der Architektur vorgestellt.

In der Studie wurden Bauten von sechs in Berlin, Edinburgh und Zürich beheimateten Architekturbüros farbgestalterisch untersucht, die in ihrem architektonischen Entwurf im Umgang mit Farben, Materialien und Oberflächen eine Vielzahl von konzeptionellen Ansätzen zeigen. Die Bauten umfassen zudem eine Zeitspanne, die vom frühen 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht, wobei auch unterschiedliche Bautypologien berücksichtigt wurden. Das Einfamilienhaus fand genauso Beachtung wie eine Wohnsiedlung für mehrere hundert Menschen, ein Konzertsaal oder eine U-Bahn-Station. Und neben der Architektur-Ikone wird man im Buch auch das eine oder andere versteckte Kleinod entdecken.

Der je eigene Umgang mit Farbe in der Architektur führt zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen und Wirkungen: In einem Fall stärkt und klärt die Farbe die architektonische Form, in einem anderen kommentiert und interpretiert sie diese auf spielerische Weise. Einmal fühlt sich, wer den Raum betritt, wie in einem Farbbad, ein andermal verlockt die Farbe dazu, den Raum zu begehen und verschiedene Blickpunkte einzunehmen. Mal ist die Farbe eine Interpretation des Lichts, mal bildet sie mit Material, Mobiliar und Raum ein ausgeklügeltes Ganzes. Immer jedoch verleiht die Farbe der Architektur Identität und schafft einen gestalterischen sowie funktionalen Mehrwert.

Sechs Farbstrategien

  • Malerische Promenade (Lux Guyer, Zürich)
  • Geklärte Tektonik (Basil Spence, Edinburgh)
  • Immersive Pop (Rainer G. Rümmler, Berlin)
  • Umfassendes Zusammenspiel (Hans Scharoun, Berlin)
  • Stille Tonalitäten (Reiach & Hall Architects, Edinburgh)
  • Second Layer (Knapkiewicz & Fickert, Zürich)

Neben erläuternden Textbeiträgen veranschaulichen großformatige Farbtafeln, wie vielseitig Farbe als Mittel der Raumgestaltung mit der Architektur in Dialog tritt. Das Buch dient zur Inspiration und regt an, unterschiedliche Wege der Farbgestaltung zu entdecken.

Die Farbstrategien wurden bereits in einer Ausstellung im „Gewerbemuseum Winterthur“ im Rahmen einer Sonderpräsentation als Teil der Ausstellung „Der entfesselte Raum“ gezeigt. Aus der Schweiz ist die Ausstellung in die „Architekturgalerie der Universität Edinburgh“ gewandert, dann nach Glasgow an das Museum „The Lighthouse“ und wird im November nach London weiterziehen in die Galerie der Architectural Association (AA) School of Architecture. Im Anschluss ist für das Jahr 2017 eine Präsentation in der Designsammlung der Bergischen Universität Wuppertal, der RWTH Aachen und in Berlin geplant.

zum Buch


 

Kommentare gesperrt

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites Top