• 7. Mai 2016
  • Film

Farbige Schatten

Von grau und farblos hin zu gefärbt und farbig

Konzept: Sebastian Hümbert / Anja Kubitzki / Mariola Klosowski
Hauptdarsteller: Sven Römer
Nebendarsteller: Mariola Klosowski
Sprecherin: Lilian Ida Schiele
Dauer: 4:40 min

Fragestellung

Dieser Lehrfilm beschäftigt sich mit dem Phänomen des farbigen Schattens. Unter welchen Bedingungen sehen wir einen Schatten farbig? Kann man ihn selber erzeugen? Was haben das menschliche Auge und Gegenfarben damit zu tun?

Zielgruppe

ab 9. Klasse, Sekundarstufe II, Berufskolleg, ab ca. 13 Jahre – Vorkenntnisse zum Thema Farbwahrnehmung.

Kurztext

Sven macht die Entdeckung, dass sein Stift im grün gefärbten Lampenlicht einen pinken Schatten wirft. Wieso das so ist, muss Sven sofort herausfinden. In dem etwa viereinhalbminütigen Lernfilm, wird auf humorvolle Art erklärt, wie das Phänomen des farbigen Schattens zustande kommt. Schritt für Schritt schaut sich Sven den Schatten seiner Hand an. Vom grauen, farblosen Schatten über den gefärbten Schatten , bis hin zum farbigen Schatten ist es gar kein leichter Weg. Er bekommt deshalb Hilfe von Mariola, die ihm erklärt welche Rolle das Auge bei der Wahrnehmung dieses Phänomens spielt. Über das weiße Umgebungslicht und den Weißabgleich kommt Sven endlich zu seiner Antwort.


 

Kommentare gesperrt

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites Top